Schlaganfallprävention

IGV-Vertrag der KKH-Allianz & LKK Niedersachsen-Bremen

SRAdoc – Stroke Risk Analysis (Schlaganfall Risiko Analyse)
Prävention von Schlaganfall und vaskulärer Demenz

Teilnehmergruppe

  • Allgemeinmediziner
  • Internisten
  • Neurologen
  • Kardiologen

Behandlungs-Module

  • Screening auf Vorhofflimmern mit SRAdoc (Allgemeinmediziner, Internist, Neurologen)
  • Diagnostik Vorhofflimmern (LZ-EKG und Echokardiographie) (Kardiologe)
  • Therapiemaßnahme (nach Guidelines) (Kardiologe)

Modul Screening
(Allgemeinmediziner, Internisten und Neurologen)

Einschlusskriterien

Patienten ab 50 Jahren mit mindestens einem der folgenden Risikofaktoren:

  • Medikamentös behandelte Hypertonie
  • KHK
  • Herzinsuffizienz
  • Diabetes
  • Zustand nach Schlaganfall
  • Übergewicht (BMI > 27)
  • Schlafapnoe
  • Anzeichen einer vaskulären Demenz (Feststellung durch einen Neurologen)

Leistungssportler können unabhängig vom Alter eingeschlossen werden.

Leistungen

  • Beratungsgespräch
  • Einschreibung des Patienten
  • Anamnese
  • körperlich Untersuchung
  • Durchführung der SRAdoc-Analyse
  • Gespräch mit Patienten über Ergebnis und weiteres Vorgehen

Voraussetzungen Modul Screening

Der Hauptbestandteil des Modul Screening ist das SRAdoc Screeningverfahren.

Damit Sie SRAdoc durchführen können, sind drei Voraussetzungen notwendig:

  1. Abschluss eines Dienstleistungsvertrages mit der Firma apoplex medical technologies GmbH oder mit einem Vertriebspartner. Dieser Vertrag beschreibt den Leistungsumfang und die dafür anfallenden Kosten.
  2. Verfügbarkeit eines SRAdoc kompatiblen digitalen Langzeit-EKG Equipments und einen Zugang ins Internet.
  3. Zugangsdaten für die SRA-Plattform von apoplex medical technologies GmbH im Internet.

Modul Diagnostik
(Kardiologe)

Einschlusskriterien

  • Patienten, bei denen ein auffälliger Befund (Risiko für Vorhofflimmern) im Modul Screening dokumentiert wurde.

Leistungen

  • Erklärung des Befundes
  • Echokardiographie
  • Langzeit-EKG
  • Abschlussuntersuchung
  • Aufklärungsgespräch über das weitere Vorgehen
  • Dokumentation der Behandlung
  • Übermittlung der Information an den überweisenden Arzt

Modul Therapie
(Kardiologe)

Einschlusskriterien

  • Patienten, bei denen im Modul Diagnostik Vorhofflimmern nachgewiesen wurde.

Leistungen

  • Erklärung des Behandlungspfades
  • Therapieeinleitung nach den ESC Guidelines
  • Bericht an den überweisenden Arzt mit Therapieempfehlung

Extrabudgetäre Vergütung der Leistungserbringer

Modul Screening
IGV- Honorarpauschale: 58,00 Euro

Modul Diagnostik
Abrechnung nach EBM zuzüglich IGV- Honorarpauschale: 32,50 Euro

Modul Therapie
Abrechnung nach EBM zuzüglich IGV- Honorarpauschale: 32,50 Euro

Rechnungsformular IGV-Vertrag

Einschreibungsschritte für den IGV-Vertrag (Ärzte)

  1. Beitrittserklärung unterzeichnen und an apoplex medical techn. versenden
  2. Dienstleistungsvertrag SRAdoc (nur notwendig für Modul Screening)
  3. SRA IV EKG-Rekorder (nicht erforderlich bei vorhandenem kompatiblen EKG Rekorder)

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen